Dr. S. Schweizer ist spezialisiert auf Strafverteidigung, Scheidung, Erbrecht, Zivilprozessrecht Näheres zur Person

Kontakt Information

Dr. Simon E. Schweizer
Advokat / avocat / advocate
Hauptstrasse 40 / Postfach 331
CH - 4450 Sissach

Tel / Fax:+41 (0) 61 971 73 72
Mail:
info@advokatur-schweizer.ch
 


Aktuelles Blog

Erfahrung zählt - expérience compte - experience counts - experienţă contează

 

Dr. Simon E. Schweizer Advokat

  • Betreibungen und Inkasso in der Schweiz

     
    Ausländische Gläubiger brauchen ein Zustelldomizil in der Schweiz. Ich kann Ihnen dabei helfen, schnell und kostengünstig zu Ihrem Geld zu kommen. Warten Sie nicht zu lange, denn möglicherweise ist ein Bauhandwerkerpfandrecht oder ein Arrest möglich. Eine Mahnung genügt! Sparen Sie sich die Kosten für ein Inkassobüro, die Sie nicht auf den Schuldner abwälzen können.
     
  • Autoexport in die Schweiz

    Mit Urteil vom 24.10.2017 wurde BMW zu einer Millionenbusse verurteilt, weil ein Verkauf von Neufahrzeugen an Schweizer untersagt worden war. Dies stellt eine Verletzung des Kartellrechts dar und gilt für alle Autohersteller in der EU.

  • Mietrecht

    Gemäss Praxis vieler Immobilienverwaltungen und Schlichtungsstellen werden den ausziehenden Mietern "Nikotinsperren" oder "Schutzanstriche" in Rechnung gestellt. Akzeptieren Sie derartige Kostenabwälzungen nicht: Der normale Gebrauch von Wohn- oder Geschäftsräumen samt damit einhergehenden Gebrauchsspuren macht Sie grundsätzlich nicht ersatzpflichtig. Ich kann Ihnen helfen, unbegründete Forderungen abzuwehren.

  • Familienrecht
     
    Unterhaltsbeiträge sind grundsätzlich monatlich und im voraus zu bezahlen. Das Monatsende stellt den "Verfalltag" dar. Mit dessen Ablauf kommt der Unterhaltspflichtige ohne Mahnung in Verzug und hat er die gesetzlichen Verzugszinsen von 5 % zu bezahlen.
     
    Klienten mit korrekt abgefassten Nebenfolgenvereinbarungen (Scheidungs-konventionen) werden in einer kurzen Verhandlung bereits geschieden. Ich kann Ihnen mit meiner langjährigen Erfahrung als Scheidungsanwalt dabei helfen, schnell und günstig geschieden zu werden.
     
    Ein gemeinsames Sorgerecht kann nicht einfach mit der Behauptung gestörter Kommunikation aufgehoben werden, was das Bundesgericht unlängst einem glücklichen Klienten bestätigt hat.

    Erhalten Sie Alimente von Ihrem Ex-Ehegatten? Dann haben Sie bis 31.12.2017 Zeit, diese in eine lebenslängliche Rente umwandeln zu lassen, die Ihnen von der Pensionskasse ausbezahlt wird, unabhängig vom Tod des Ex-Ehegatten. Ich helfe Ihnen gerne dabei.
     
  • Erbrecht
     
    Viele Erbstreitigkeiten lassen sich durch rechtzeitige Regelung vermeiden, ohne dass es unnötiger und teurer Ehe- und Erbverträge bedarf. Mit meiner Erfahrung als Erbenvertreter und Willensvollstrecker kann ich Ihnen massgeschneiderte Lösungen anbieten.
     
  • Krankenversicherung
     
    Unter der Bezeichnung "Gesundheitsvorsorge Schweiz", "Prämienmonitoring Zürich", "KKIZ" oder ähnlichen Fantasienamen versuchen dubiose Agenten, Leute mit Rabattversprechen o.ä. zum Wechsel der Krankenkasse zu bewegen. Hände weg! Solche Institutionen gibt es gar nicht. Vermittelt werden teure Kassen, bei denen die Agenten hohe Provisionen kassieren. Sollten Sie auf den Trick hineingefallen sein, helfe ich Ihnen gerne.
     
  • Strafrecht

    Ich vertrete Sie gerne und setze mich auch als amtlicher Verteidiger voll für Sie ein: Unlängst erreichte ich die Entlassung eines Mandanten aus der Untersuchungshaft und einen Freispruch bezüglich versuchter Tötung und Vergewaltigung. Gegen die Ehefrau läuft ein Verfahren wegen falscher Anschuldigung... 

  • Anwaltsrecht

    Leider arbeiten nicht alle Anwälte korrekt. Ich helfe Ihnen gerne bei überrissenen Forderungen oder Doppelzahlungen.

  • Liegenschaftsverkauf

    Eine für Fr. 520'000.-- geschätzte Liegenschaft konnte ich kürzlich für Fr. 720'000.-- verkaufen, ohne dass für den Kunden die bei Immobilientreuhändern üblichen hohen Gebühren anfielen und ohne dass er von dubiosen Geldwäschern oder "Rip-Dealern" behelligt wurde.  

  • Steuerrecht
    In vielen Kantonen wird zur Berechnung des Grundstückgewinnes auf die letzte entgeltliche Veräusserung bzw. den Verkehrswert vor 20 Jahren abgestellt. Geschenkt wird Ihnen jedoch nichts. Geschickte Vertretung kann Ihnen Tausende von Franken einbringen.
  •  
  • Strassenverkehr

    Das Bundesgericht hat soeben die im Ausland umstrittene Frage nach der Zulässigkeit von Beweis mittels privater Dashcam bejaht.

  • Personenrecht
     
    Das Bundesgericht hat in einem Entscheid vom 12.10.2017 der Heimat- und der Wohnsitzgemeindes eines Schweizer Mannes die Klagberechtigung zur Anfechtung seiner Vaterschaftsanerkennung zugebilligt. Zwecks Klärung der Vaterschaft erscheint die Durchführung eines DNA-Gutachtens auch gegen seinen Willen als verhältnismässig.
     
     
  • Umweltschutz

    Kernkraftwerke müssen ihre Messdaten über radioaktive Stoffe in ihrer Abluft bekanntgeben. Das öffentliche Interesse daran ist höher zu werten als das private Interesse an der Zugangsverweigerung.

  • Lohngleichheit

    Es liegt keine Lohndiskriminierung der als Frauenberuf geltenden Funktion der Kindergartenlehrkräfte im Kanton Zürich vor. Es bestehen keine Anhaltspunkte für eine Schlechterbehandlung oder gar eine Diskriminierung derselben gegenüber anderen, als männlich oder geschlechtsneutral definierten Berufsgruppen. Der Kanton besitzt einen Gestaltungsraum bei der Lohneinreihung.

    Dieser Entscheid dürfte für alle Kantone gelten.